Bayrischer Tanz auf der Garser Au Dult

Am 7. Mai waren wir von der Wirtsfamilie Lettl eingeladen geworden, den Bayrischen Tanzabend auf der Garser Au Dult mitzugestalten. Die Idee war, dass alle Gäste beim Auftanz und auch bei den hergezeigten Volkstänze mitmachen durften. Leider war die Veranstaltung nur mäßig besucht, aber die Kinder, Jugendlichen und Aktiven hatten großen Spaß dabei, alle Gäste zum Tanzen zu animieren. Diese haben das Angebot auch gerne angenommen und waren eifrig dabei.

Maibaumaufstellen

Am 1. Mai wurde in Lengmoos unter der Regie des neuen Maibaumvereins, bei dem sich alle Vereine aus Lengmoos zusammengetan haben, wieder ein neuer Maibaum aufgestellt.

 

Das Aufstellen der Prachtstange hat auch danke der Hilfe der Maibaumdiebe aus Alteiselfing reibungslos geklappt und der Andrang an Zuschauern war so groß, dass die Versorgung zu einer großen Herausforderung wurde. Schon während des Aufstellens haben unsere Kinder und Jugendlichen Tänze hergezeigt und als er dann wieder in voller Pracht dastand, der neue Maibaum, haben die Aktiven übernommen und unter anderem den für´s 100jährige Gründungsfest neu einstudierten Lengmooser und den traditionellen Bandltanz gezeigt.

 

 

 

 

 

Kreisheimatabend

Kreisheimatabend in Aschau am 13.04.24

Alle 5 Jahre wird vom Verbund aller Trachtenvereine im Landkreis Mühldorf ein Kreisheimatabend veranstaltet. Diesmal fand er in Aschau in der Gemeindehalle statt und hat wieder einmal gezeigt, wie gut die Jugendarbeit bei den Trachtenvereinen im Landkreis funktioniert. Alle anwesenden 7 Vereine mit ihren diversen Kinder- und Jugendgruppen hatten die Gelegenheit, Volkstänze und Figurentänze und Singstücke zu präsentieren.  Besonders beeindruckend war der wunderbar harmonierende Auftanz, bei dem sich je drei Paare aus jedem Verein einbringen durften. Auch die Gemeinschaftsplattler waren wie immer schön zum Anschauen.

Unsere Aktiven haben dort den für´s 100jährige Gründungsfest neu einstudierten “Lengmooser” hergezeigt. Außerdem haben sie den Abend mit dem Sterntanz abgerundet.

Oascheim

Oascheim

Am Dienstag nach Ostern (02.04.24), an dem ferienbedingt normalerweise keine Probe stattfindet, waren unsere Kinder wie jedes Jahr eingeladen, sich beim “Oascheim” auf lustige Art zu messen.

Wie funktioniert das Oascheim???

Beim Oascheim (traditionell zu Ostern) werden die bemalten Ostereier über zwei überkreuzte Rechen gerollt und anschließend ein Centstück daraufgelegt. Fällt das eigene Centstück nun durch ein anderes Ei herunter, geht dieses an den Mitspieler über und man muss ein Neues auflegen. War jeder Spieler einmal dran, darf der Erste sein Ei erneut rollen lassen. Gewonnen hat schlussendlich derjenige, der die meisten Centstücke kassiert hat oder das Ei, das am wenigsten beschädigt wurde.

Am Schluss wurden aber natürlich alle Eier als Gewinn gegessen. 😉 Und gewonnen hat im Prinzip der Spaß an der Sache!

Dorfmarkt Lengmoos – wir waren dabei!

Dorfmarkt in Lengmoos

An diesem leider wettertechnisch etwas durchwachsenen Palmsonntag (24.03.24) waren unsere Aktiven und unsere Jugend wieder mit einem Stand  mit Kartoffelkringerl auf dem Dorfmarkt in Lengmoos vertreten. Wem diese aber zu fettig gewesen sein sollten, der konnte am Stand nebenan – auch vom Trachtenverein – einen Schnaps genießen.

Jugendausflug nach Innsbruck

Jugendausflug nach Innsbruck ins 4D – Kino

Jedes Jahr unternehmen wir einen Ausflug eigens für unsere Jugendgruppe (Alter zwischen 12 und 16 Jahren). Dieses Jahr ging es am Samstag, den 23.03.24 mit zwei vollen Autos nach Innsbruck ins 4D – Kino.

Der Film „Kung Fu Panda 4“ wurde dabei neben den üblichen 3D – Brillen außerdem von Bewegungen der Sitze, Gerüchen sowie künstlichem Wind, Regen und Schnee begleitet.    

3 Vereine-Preis-Platteln in Aschau

 

 “Sauba sog i!” Herzlichen Glückwunsch für die erfolgreiche Teilnahme am 3 Vereine-Preis-Platteln!

Wie schon seit über 25 Jahren haben sich am Sonntag, 17.03.24, wieder viele Kinder, Jugendliche und Aktive von den Trachtenvereinen aus Aschau, Reichertsheim und Lengmoos getroffen, um ihr Können im “Platteln” und Drahn” zu zeigen und sich zu messen. Für alle gab es wieder Urkunden, die ersten drei Platzierungen bekamen Pokale. Wie schon die letzten Jahre, waren wir in allen Gruppen vorne stark vertreten, der Lohn für´s fleißige Üben und Trainieren! Doch ist überhaupt das Mitmachen eine große Herausforderung und wer sich getraut hat, auf der großen Bühne der Gemeindehalle Aschau vor 6 Preisrichtern und der mit Eltern nahezu voll besetzten Halle zu tanzen, kann wirklich sehr stolz auf sich sein. Für das leibliche Wohl und den reibungslosen Ablauf sorgten wieder alle Vereine miteinander.
Auf dem Foto sind die mitwirkenden Kinder und Jugendlichen zu sehen, die Aktiven waren gerade aktiv:

hinten von links nach rechts:
Stefan Huber, Severin Wessiak, Vinzenz Huber, Emma Grundner
davor: Luisa Spagl, Katharina Huber, Theresa Mitterhofer, Magdalena Stiller, Maria Glück, Miriam Berger 
davor: Theresia Lechner, Sophia Stettner, Theresa Linner, Eva Stettner, Katharina Stiller, Anna Stiller
kniend von links nach rechts:
Johannes Linner, Korbinian Huber, Stefan Lechner, Ludwig Mittermair, Vitus Huber, Lorenz Huber

“Breznpaschn”

 „Brezenpaschn“ wiederbelebt!

Schon seit jeher hatten sich Lengmooser Vereine zur Faschingszeit oder in der Fastenzeit zum „Breznpaschn“ getroffen. Bevor er ganz in Vergessenheit gerät, haben wir nun diesem alten Brauch wieder neues Leben eingehaucht.

Am Donnerstag, 07.03.24 hatten wir ins Schulhaus alle interessierten Würfler und Würflerinnen aus Lengmoos und den umliegenden Gemeinden eingeladen. In Gruppen zu je 5-8 Personen ging es dann nicht um körperliche Stärke, sondern ähnlich dem „Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel“ um das „Glück“, eine Sechs zu würfeln. Doch warum dann „Breznpaschn?“ Der Name kommt wohl daher, dass bei großen Gruppen ursprünglich das Würfeln von Pasch-Kombinationen nötig war, um die Breze – oder eine Wurst oder ein Packerl Frischkäs für die Vegetarier aus dem breitgestellten Korb zu erhalten. Diese Belohnungen konnten – wenn der Appetit noch vorhanden war – auch gleich verspeist werden. Doch aufgepasst – wer den ersten Sechser in der Runde würfelte, zahlte die Butter und wer den Letzten – der zahlte eine Goaßen- oder Laterndl-Maß. 40 Würfler und Würflerinnen sind der Einladung gefolgt und haben einen kurzweiligen Abend erlebt, bei dem die Gaudi nicht zu kurz kam. Schee war´s, gerne a öfter im Jahr, waren sich alle, die dabei waren, einig.

Frisierkurs im Schulhaus

Am Samstag, den 09.03.24 haben wir wieder einen Frisierkurs für Eltern, Aktive und sonstige Interessierte angeboten. Hier wurden den interessierten Mama´s das richtige Flechten für das bevorstehende Preisplatteln gezeigt und konnte auch gleich geübt werden. Daneben wurden aber auch andere Hochsteckfrisuren und das “Grädlstecken” hergezeigt.   

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Jahreshauptversammlung Trachtenverein Allmannsau-Lengmoos in Stauden

Zur Jahreshauptversammlung hatte am Sonntag, 05.11.23 der Trachtenverein Allmannsau-Lengmoos diesmal nach Stauden geladen. Nach dem sehr stimmig gestalteten Wortgottesdienst  in der Kirche in Lengmoos kamen im Gasthaus Maier im neuen Saal gut 60 Mitglieder zusammen. Nach der Begrüßung durch Vorstand Christian Berger und den Berichten der Vorstandschaft schloss sich ein zusammenfassender Rückblick vom 100jährigen Gründungsfest durch Festleiter Thomas Berger an. Für 70 Jahre Mitgliedschaft wurde Lisl Kneißl geehrt.

Bei den Neuwahlen der Vorstandschaft wurde letzten Endes nur 2. Kassierin Marliese Schwarzenböck durch Rosmarie Glasl abgelöst. 1. Vorstand ist weiter Christian Berger, 2. Vorstand Hans Kneißl. Kassierin Irmgard Greißl und Schriftführerin Claudia Neulinger sowie Musikwartin Margit Berger, Brauchtumswart Sepp Schwarzenböck und Pressewartin Beate Ströbel wurden einstimmig wiedergewählt. Trachtenwartin Fini Berger wird in Zukunft unterstützt durch Monika Huber und Sahra Neulinger. Im Jugendbereich drehte sich das Ämterkarusell, so ist nun 1. Jugendleiter wie gehabt Stefan Huber, 2. Jugendleiterin aber Mimi Berger, 1. Vorplattler Tobias Berger, 2. Vorplattler Thomas Berger, 1. Vortänzerin Franziska Glück und 2. Vortänzerin Alina Ströbel.  So startet der Verein mit einer bewährten Mannschaft in die nächsten drei Jahre.